Home
Willkommen beim Institut für Integrale Entwicklung

In der heutigen Zeit eines tiefgreifenden globalen Wandels, der Weltbilder und Wertesysteme aller Gesellschaften grundlegend in Frage stellt, steht die Erfahrung der wechselseitigen Bedingtheit/Abhängigkeit allen LEBENS im Mittelpunkt individueller wie kollektiver Wahrnehmung. Eine integrale, holistische Sichtweise berücksichtigt daher neben der einzigartigen Erfahrung unserer Person, dass wir unmittelbar und vielfältigst in ethische, kulturelle, religiöse und entwicklungsgeschichtliche Zusammenhänge eingebunden sind, die unsere Vorstellungen von  Welt, Selbst und Kosmos wesenhaft bestimmen. Dabei spielt unser Verhältnis zur Natur (Tiefe Ökologie) eine immer entscheidendere Rolle.

Die daraus sich ergebende Notwendigkeit, eine nachhaltige und integrative Friedens/Heilungsarbeit als einen einzigen, unteilbaren Strom  nicht nur materieller sondern ebenso sehr geistiger Wirklichkeit in der Evolution des Bewußtseins zu erkennen und entsprechend tätig zu werden, ist Ausdruck und Ansporn für die Aktivitäten des Instituts für integrale Entwicklung. 

 

   THEMENFELDER: (IiE)

  • Integrale Psychotherapie und Körper-Bewegungsarbeit. Einzel-Paar  und Gruppentherapie/ TRAININGS 

  • Szenisches Spiel (Hagiodrama): Arbeit mit spirituellen Texten und Tanzritualen

  • Die Kunst des Mandala: Erde und Kosmos/Tiefe Ökologie (Satya Erlenwein)

  • WIR - Räume (Werkstatt interkulturelle Resonanzen): Erzählen, Lesen, Gestalten, Dialoge, Projekte, Meditationen

 

  • BUCHNEUERSCHEINUNG:  

 

'UND SAH DIE HIMMEL OFFEN'

SPIRITUALITÄT DIESSEITS UND JENSEITS VON RELIGION

 Erzählungen, Stimmen, Reflexionen

 (Kamphausen/Tao Verlag)

 Lesungen:

Frühjahrsmesse Leipzig 2017

23.-26. März 2017 (Leipzig liest)

 

 

 

NÄCHSTES INTEGRALES TRAINING: Winter 2017/18

 

Einführungswochende:  wird bekanntgegeben

Beginn der Fortbildung: wird bekannt gegeben

Ort: wird bekanntgegeben

Zeitplan: 8 Wochenenden-alle 2 Monate und ein einwöchiges Sommercamp                         

Wochenendzeiten: Fr. 18 Uhr ( Abendessen)-So. 13 Uhr (Mittagessen) Erstes und letztes Seminar                jeweils Do. abend 18 Uhr Beginn, Sommercamp: Mtg. abend-Freitag. mittag

         

Inhalte: siehe Leiste IiE (oben): Fortbildung/Trainings 

Kosten:  Fr./So. Seminare 210€ und Do./So. Seminare 240€,  Italien: 400€;  gesamt:2140€     

 (zahlbar auch in Raten pro Seminar)

Konto: P. Erlenwein Santander Bank München Ktonr: 2706952900  BLZ:10033300

Die Zahlung der Gesamtsumme ist verbindlich auch bei vorzeitigem Abbruch der Fortbildung

Für alle Seminare gilt das Prinzip der Selbstverantwortung

 
< zurück